HECH Infos Sommer 2018

Neue Mitgliedsbahnen

Die Generalversammlung des Verbandes historischer Eisenbahnen Schweiz hat am 23. Juni 2018 beim Verein Ballenberg Dampfbahn in Interlaken Ost drei neue Mitgliedsbahnen in ihre Reihen aufgenommen. Es sind dies:

– Schorno-Locomotive-Management SLM GmbH, Winterthur
– Stiftung BERNMOBIL historique, Bern
– Verein Historischer Triebwagen 5, Einsiedeln

Nachdem auf Ende 2017 die Schweizerische Südostbahn AG, der Schweizerische Verein der Feld- und Werkbahn-Freunde sowie die Berner Tramway-Gesellschaft AG aus dem Verband HECH ausgetreten sind, setzen sich weiterhin 69 Bahnen und Halter historischer Eisenbahnfahrzeuge im Rahmen des Verbandes für den Erhalt des Kulturgutes ‘Eisenbahn’ ein.

Generalversammlung im 2019Wo und wann findet die HECH-Generalversammlung im 2019 statt? Wir wissen es noch nicht. Welche HECH-Bahn stellt sich für die Übernahme der Organisation des Anlasses zur Verfügung? Interessenten melden sich bitte bei Hugo Wenger . Für Ihre spontane Bereitschaft danken wir Ihnen schon heute. 

Rollendes Kulturgut ‘Eisenbahn’
Im vergangenen Frühling hat der Verband HECH als langjährige Mitgliederorganisation aus dem Bereich Kulturgütererhaltung die Zusammenarbeit mit ‘NIKE Nationale Informationsstelle zum KULTURERBE’ (Centre national d’information sur le PATRIMOINE CULTUREL) vertieft. Einerseits beteiligen wir uns an den diesjährigen ‘Europäische Tage des Denkmals’ (Journées européennes du patrimoine), die unter dem Motto ‘Ohne Grenzen’ stehen, unter anderem mit einem finanziellen Beitrag. Andererseits stehen wir mit NIKE im Kontakt, was die denkmalpflegerische Bedeutung und Unterschutzstellung des ‘rollenden Kulturgutes Eisenbahn’ betrifft. Bekanntlich geniesst ‚rollendes Eisenbahnmaterial’, also Lokomotiven und Wagen, nach wie vor keinen Schutzstatus wie andere Bereiche unseres Kulturerbes.

Der Erhalt des ‘rollenden Kulturgutes Eisenbahn’ ist, und das ist unbestritten, gefährdet. Immer mehr Vorschriften und Neuerungen schränken den Betrieb von historischem Rollmaterial ein. Es besteht die Gefahr, dass dereinst das Kulturerbe Eisenbahn nur noch in Museen zu bestaunen ist, statt dass man der Öffentlichkeit und dem Tourismus die Entwicklung der Eisenbahn in der Schweiz authentisch zeigen kann. Hinweise der Aufsichtsbehörden zielen in eine für den Verband HECH bedenkliche Richtung. So heisst es, das betriebsfähige Erhalten des Kulturerbes Eisenbahn widerspreche der Forderung der Politik nach absoluter Sicherheit im Bahnverkehr. Ausserdem sei ein wirtschaftliches Interesse für historische Züge nicht gefragt.

NIKE versteht unsere Sorgen und Anliegen. ‘Rollendes Kulturgut’ muss soweit möglich betriebsfähig erhalten bleiben. Auch darf der touristische Nutzen historischer Eisenbahnen nicht ausser Acht gelassen werden. Es ist darum bestimmt zielführend, einen Schutzstatus für rollende Kulturgut anzustreben, um dadurch eine breitere Anerkennung zu erlangen.

Hierfür ist aber der politische Weg einzuschlagen, was langwierig und aufwändig werden kann. So müssen in erster Linie einmal die einzelnen (betroffenen) Kantone begrüsst werden, bevor auf eidgenössischer Ebene ein Vorstoss lanciert werden kann. Wichtig is zudem ein Monitoring betreffend Gesetzgebung, damit der HECH rechtzeitig eingreifen kann.

NIKE wird uns auch in dieser Hinsicht unterstützen.

Wie steht es mit einem schweizerischen Inventar für das ‘rollende Kulturgut Eisenbahn’? Um auf politischer Ebene aktiv zu werden, ist ein Verzeichnis aller historischen Eisenbahn- Fahrzeuge stark von Vorteil. Auch hier kann NIKE dem HECH Hilfe anbieten. Ein Inventar für das ‘rollende Kulturgut Eisenbahn’, also ein Verzeichnis aller historischen Eisenbahnfahrzeuge und eingeteilt nach lokaler, regionaler, kantonaler und nationaler Bedeutung, wird generell als sehr wichtig erachtet. Ein solches Verzeichnis erleichtert dereinst den kantonalen Denkmalpflegen und dem Bundesamt für Kultur die Vergabe von Unterstützungsgeldern und letztendlich auch die Anerkennung (auf politischer Ebene, mit entsprechendem Druck auf das Bundesamt für Verkehr) des ‘rollenden Kulturgutes Eisenbahn’. Allenfalls wird es in Zukunft auch sehr sinnvoll werden, sogenannte ‘Hotspots’ für den Erhalt von Eisenbahnrollmaterial in Verbindung mit dem Industriekulturerbe und/oder dem Tourismus zu fördern. Wir bleiben dran an der gesamten Thematik und bilden eine Fachgruppe für die Erarbeitung des verlangten Inventars. Interessenten für die Mitarbeit in der Fachgruppe melden sich bei Hugo Wenger.

Der HECH ist neu Mitglied bei LITRA
Wichtige Themen und Entscheide in der Verkehrspolitik können auch das Bestehen der historischen Bahnen beeinflussen oder deren Wirken beeinträchtigen. Die LITRA Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr (Service d’information pour les transports publics) setzt sich für die Interessen des öffentlichen Verkehrs ein und bietet den Mitgliedern Plattformen für die Meinungsbildung und das Netzwerken. Dies veranlasste den HECHVorstand sich für die Mitgliedschaft des HECH bei LITRA einzusetzen. Seit diesem Sommer ist der Verband historischer Eisenbahnen Schweiz Mitglied bei LITRA.

Der HECH ist ausserdem seit vielen Jahren befreundetes Mitglied im Verband öffentlicher Verkehr VöV (UTP Union des transports publics), Mitglied im STV Schweizer Tourismus- Verband (FST Fédération suisse du tourisme), Mitglied bei NIKE Nationale Informationsstelle zum KULTURERBE (Centre national d’information sur le PATRIMOINE CULTUREL) und Genossenschafter bei VVST Versicherungen (VVST Assurances).

Europäische Tage des Denkmals 2018
Das Programm der Europäischen Tage des Denkmals 2018 liegt vor. NIKE, die Nationale Informationsstelle zum KULTURERBE, hat eine viersprachige Broschüre mit dem nationalen Programm herausgegeben. An vielen Orten in der Schweiz finden Veranstaltungen statt. Die Denkmaltage wachsen, auch dank der tatkräftigen Unterstützung der HECH-Bahnen. So ist unter dem Thema ‘Ohne Grenzen’ (‘Sans frontières’) ein sehr vielseitiges Programm zustande gekommen, das an vier Wochenenden im September 2018 die Besucher begeistern wird. Sie erhalten die kostenlose Programm-Broschüre bei www.hereinspaziert.ch / info@nike-kulturerbe.ch

Actualités

04.06.2024 Weiterentwicklung der Schweizerischen Fahrdienstvorschriften FDV (R 300.1 – 300.15)1 Einbindung interessierter Kreise zu den geplanten Anpassungen im Änderungszyklus 2025 (A2025) 15.04.2024 100 Jahre FCe 2/4 Nr. 84 - Fest am Geburtsort in der Wagi Schlieren 09.03.2024 HECH informations Février 2024 31.01.2024 Gesucht: Leiter/in EVU DVZO 10.01.2024 Kulturerbe entdecken - Participez aux prochaines Journées européennes du patrimoine ! 01.01.2024 Le site web HECH a été remanié 29.12.2023 Informations HECH Décembre 2023 22.12.2023 R RTE 49'910 prêt pour la première lecture 07.12.2023 Consultation; ordonnances OARF et OH 03.12.2023 nouvelle PCT (valable à partir du 1.7.2024) consultable électroniquement 03.12.2023 Consultation I-30111 et I-30121 25.11.2023 Der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen berichtet 14.11.2023 BAV Erlass FDV Ausgabe 2024 (ab 1.7.2024) 11.09.2023 Informations HECH Septembre 2023 10.09.2023 L’association 141.R.568 teilt mit: 23.08.2023 Registre national des véhicules: plus de frais si moins de 20 véhicules "en service" 21.08.2023 Verordnungsänderungen zur Revision des Personenbeförderungsgesetzes / Totalrevision der Verordnung über die Abgeltung des regionalen Personenverkehrs (ARPV); Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens 03.05.2023 erfolgreiche Mitarbeit von HECH bei der Erarbeitung der R RTE 49’910 – Instandhaltung Historische Fahrzeuge 28.12.2022 Informations HECH Décember 2022 28.11.2022 Informations HECH Novembre 2022 09.08.2022 Kulturgüter auf Schienen; Inventarisierung jetzt erst recht 04.07.2022 HECH News Juni 2022 17.02.2022 HECH News Februar 2022 20.12.2021 HECH News Dezember 2021 14.10.2021 HECH Infos de oktober 2021 30.06.2021 BAV Sicherheitsanforderungen an Fahrzeuge beim Befahren langer Tunnel 31.03.2021 HECH News März 2021 21.01.2021 HECH Infos 12.12.2020 HECH informations d'hiver 10.08.2020 HECH - Sommer-Info 20.07.2020 Dampflokomotive mit Geschwindigkeitsüberwachung: Eb 3/5 9 und ein ZUB 262 ct - es funktioniert ! 02.04.2020 Siemens kündigt Zugsicherungssystem ETM S21 S auf Ende 2025 ab 17.12.2019 HECH Infos 28.08.2019 HECH Infos Sommer 25.12.2018 HECH Infos Dezember 2018 04.10.2018 HECH Infos Herbst 2018 26.07.2018 HECH Infos Sommer 2018 23.07.2018 20180723 Informations HECH été 09.05.2018 Historische Bahnen setzen auf Sicherheit: Vorschlag für einen Sicherheitsflyer 01.01.2018 HECH spricht mit dem BAV