HECH spricht mit dem BAV

Wir haben Erfreuliches zu berichten.

Am 19. Dezember 2017 durften wir mit unserer Mentorin, Frau Edith Graf-Litscher, 2018 Präsidentin der nationalrätlichen Verkehrskommission, zu einem Gespräch beim BAV Bundesamt für Verkehr reisen.

Seit der Generalversammlung im Vorsommer, dort wurde ein Antrag auf „Lobbying“ gutgeheissen, liefen unsere Vorbereitungen auf Hochtouren. Über Roland Widmer von der TR Trans Rail durften wir unsere Anliegen und Nöte Frau Graf-Litscher präsentieren. Sie konnte uns die wichtigsten Aspekte der Aufgabenverteilung zwischen Politik und Verwaltung gut darstellen. Frau Graf Litscher empfahl den ersten Schritt mit einem moderierten Gespräch beim BAV zu starten.

Wir hatten uns gut vorbereitet. Unser Hauptanliegen wurden auf zwei A4 Seiten präsentiert: einmal in straffer Kurzform und einmal mit ergänzenden Erklärungen und Ausführungen. [Hier ansehen]

Die Gesprächsteilnehmer schildern Ihre Eindrücke so:

Hugo Wenger als Vertreter des HECH:
Das Gespräch war offen. Der Wunsch zum regelmässigen Dialog ist beidseitig vorhanden. Die historischen Bahnen haben sich den regulatorischen Herausforderungen auch in Zukunft zu stellen, wobei pragmatische Lösungen nicht auszuschliessen sind.

Roland Widmer als Vertreter der EVU TR Trans Rail:
Es war sehr hilfreich, dass uns die Politik (Verkehrs-Kommission) einen guten Türöffner gegeben hat, unser Anliegen an höchster Stelle des BAV einzubringen. Beim Gespräch habe ich gespürt, dass ein Verständnis von der Seite BAV für unser Anliegen vorhanden ist und sie auch das Interesse haben in dieser Form, mit nur einer Gruppierung, die gesammelten Anliegen zu verhandeln. Wichtig ist weiterhin sachlich und ohne Emotionen und Vorurteilen unser Anliegen zu platzieren und gemeinsam Lösungen zu finden. Nur im Netzwerk schaffen wir es.

Walter Huber als Vertreter des HECH Mitglied ZMB Zürcher Museums-Bahn:
Die Türen zum BAV und zu den Fachleuten sind offen. Jetzt ist es an uns mit nachhaltigem und kompetentem Auftreten unsere Anliegen an der richtigen Stelle zu platzieren und beharrlich voran zu treiben. Das ist sicher viel Arbeit, aber für mich der einzige Weg unsere Vision des historischen Verkehrs in der Schweiz am Leben zu erhalten.

Gerne überlassen wir Euch unser Gesprächsprotokoll als Information. Diese Informationen liegen bewusst im internen Bereich. Wir bitten um angemessenen Umgang mit diesen Informationen.

Wir wurden von den Verantwortlichen des BAV eingeladen zu unseren wichtigsten Themen Gesprächsgruppen zu bilden. Zusammen mit Jürg Hauswirth, Leiter der technisch-betrieblichen Kompetenzgruppe des HECH haben wir die Themen aufbereitet. Das entsprechende Papier ist hier verfügbar.

Wir werden nun in den ersten Januartagen unsere Antwort an die Herren Lütscher und Lippmann schicken und sind guten Mutes, dass die ersten Gespräche bald einmal stattfinden können.

Jürg Hauswirth (technische Führung) und Walter Huber (Koordination) stehen sehr gerne für weitere Auskünfte oder die Annahme von Bitten, Hinweise, Vorschläge etc. zur Verfügung.   

Vorbereitung auf Gespräch mit BAV

Protokoll des Gesprächs mit dem BAV vom 19. Dezember 2017

Vorschläge HECH zu möglichen Arbeitsgruppen

Aktuelles

04.06.2024 Weiterentwicklung der Schweizerischen Fahrdienstvorschriften FDV (R 300.1 – 300.15)1 Einbindung interessierter Kreise zu den geplanten Anpassungen im Änderungszyklus 2025 (A2025) 17.05.2024 20180723 Informations HECH été 15.04.2024 100 Jahre FCe 2/4 Nr. 84 - Fest am Geburtsort in der Wagi Schlieren 09.03.2024 HECH Infos Februar 2024 31.01.2024 Gesucht: Leiter/in EVU DVZO 10.01.2024 Kulturerbe entdecken - Machen Sie mit an den nächsten Europäischen Tagen des Denkmals! 01.01.2024 Wir haben unsere Webseite überarbeitet 29.12.2023 HECH Infos Dezember 2023 22.12.2023 R RTE 49'910 ist bereit für die erste Lesung 07.12.2023 Vernehmlassungsverfahren: Netzzugangsverordnungen (NZV) und Fahrplanverordnung (FPV 03.12.2023 neues FDV (gültig ab 1. Juli 2024) elektronisch abrufbar 03.12.2023 Vernehmlassung I-30111 und I-30121 25.11.2023 Der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen berichtet 16.11.2023 BAV Erlass FDV Ausgabe 2024 (ab 1.7.2024) 11.09.2023 HECH Infos September 2023 10.09.2023 L’association 141.R.568 teilt mit: 23.08.2023 nationales Fahrzeugregister: keine Gebühren mehr, wenn weniger als 20 Fahrzeuge "in Betrieb" stehen 21.08.2023 Verordnungsänderungen zur Revision des Personenbeförderungsgesetzes / Totalrevision der Verordnung über die Abgeltung des regionalen Personenverkehrs (ARPV); Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens 03.05.2023 erfolgreiche Mitarbeit von HECH bei der Erarbeitung der R RTE 49’910 – Instandhaltung Historische Fahrzeuge 28.12.2022 HECH News Dezember 2022 28.11.2022 HECH News November 2022 09.08.2022 Kulturgüter auf Schienen; Inventarisierung jetzt erst recht 04.07.2022 HECH News Juni 2022 17.02.2022 HECH News Februar 2022 20.12.2021 HECH News Dezember 2021 14.10.2021 HECH Infos Oktober 2021 30.06.2021 BAV Sicherheitsanforderungen an Fahrzeuge beim Befahren langer Tunnel 31.03.2021 HECH News März 2021 21.01.2021 HECH Infos 12.12.2020 HECH Winter-Info 10.08.2020 HECH - Sommer-Info 20.07.2020 Dampflokomotive mit Geschwindigkeitsüberwachung: Eb 3/5 9 und ein ZUB 262 ct - es funktioniert ! 02.04.2020 Siemens kündigt Zugsicherungssystem ETM S21 S auf Ende 2025 ab 17.12.2019 HECH Infos 28.08.2019 HECH Infos Sommer 25.12.2018 HECH Infos Dezember 2018 04.10.2018 HECH Infos Herbst 2018 26.07.2018 HECH Infos Sommer 2018 09.05.2018 Historische Bahnen setzen auf Sicherheit: Vorschlag für einen Sicherheitsflyer 01.01.2018 HECH spricht mit dem BAV